Gamsmutterwand 1.970m

Tennengebirge (Parkplatz Hofhaus im Lammertal):

Welch Glück, gleich am Parkplatz kamen wir mit den beiden, wahrscheinlich letzten Besatzungsmitgliedern der BH Kaserne Aualm, ins Gespräch. Haben wir uns doch glatt den Hatscher zur Aualm erspart. Vielen dank fürs Mitnehmen. Dank meinem pensionierten Schneespion Hermann haben wir hier wirklich sehr gute Bedingungen vorgefunden. Zuerst stiegen wir etwas ostlich der Gamsmutterwand eine Rinne hoch. Nach der Rinnenabfahrt und Umrundung der Teufelskirche stiegen wir bis zum Anschlag bei der Gamsmutterwand auf. Die Schneeverhältnisse waren sehr stabil, was mann leider auch vom trüben Wetter behaupten kann.

Übersichtsplan (Q: Kompasskarte)
000_500

Augstein, Grießkogel und Hochbrett.
001_500

Schaut die Rinne nicht gut aus?
002_500

Weiter gehts nicht mehr und die Bedingungen sind top!
003_500

Alex im oberen Abschnitt.
004_500

Wiederaufstieg, dieses mal zur Gamsmutterwand.
005_500

Ein zur Vorsicht mahnender Felsfinger und die Tauernkogel Süd.
006_500

Bald stehen wir an.
007_500

Tiefe Schneemäuler, entstanden in der vorangegangenen Warmwetterperiode.
Wir blieben natürlich unterhalb.
008_500

Wunderbare Abfahrt ins Gamsnutterkar.
009_500

Tourdaten:
Höhenmeter Aufstieg: 1.460
Gesamt: 4,5h
Teilnehmer: Glas Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.