Trainingslager RC Gnigl in Spilimbergo (I)

6. bis 13. Mai 2011: Spilimbergo (Friaul):

Tag 1: Freitag, 6. Mai (Anreise)

Anreise von Feistritz über Windische Höhe-Naßfeld-Pontebba-Sella di Cereschiatis-Moggio-Verzegnis-Sella Chianzutan-Spilimbergo.

Um 10 Uhr wurden die ersten Räder auf Asphalt gestellt.
01_001_500

Gleich nach Hermagor gehts weiter in südl. Richtung.
01_002_500

In Summe 11 km bei 9% Steigung
01_003_500

Geschafft
01_004_500

Traumkulisse
01_005_500

Im Kanaltal noch schnell auf einen Kaffee und dann ohne Pause weiter bis Spilimbergo, wo die “Autobiker” bereits auf uns warteten.
01_006_500

Mit mir angereist sind: Weger Günter und Brunnauer Hansi
Hm bergauf: 3.000
Hm bergab: 3.500
km: 160
Gesamt: 8h 15min

Tag 2: Samstag, 7. Mai (Cividale)

Von West nach Ost über den Tagliamento.
02_001_500

Jahreszeitlich bedingt, dieses Mal vorbei an den Weinreben.
02_002_500

Cividale – Blick von der Brücke “Ponte del Diavolo” auf den Fluss Natisone.
02_003_500

“Ponte del Diavolo”
02_004_500

Zurück in Spilimbergo zu unserer Eisdiele.
02_005_500

Der Giro macht in den kommenden Tagen halt. Hier eine Apothekerauslage.
02_006_500

Teilnehmer: Alle RR Fahrer
Höhenmeter: 600
km: 120

Tag 3: Sonntag. 8. Mai (San Daniele)

Übern den Lago dei Tramonti bis Campone und durch das Val Cosa zum Tagliamento nach San Daniele.

Noch herrscht Disziplin – fast bei allen.
03_001_500

Auf einem Pass zwischen Campone und Gerchia.
03_002_500

Unser einhändiger Pirat. Schurli gib alles!
03_003_500

San Daniele.
03_004_500

Essen mit der gesamten Familie.
03_005_500

Ricci, der Spaßvogel, sorgt immer für gute Laune bzw. Stimmung.
03_006_500

Escorte.
03_007_500

Labestation Hotel Lobby.
03_008_500

Teilnehmer: Alle RR Fahrer
Höhenmeter: 1.500
km: 150

Tag 4: Montag, 9. Mai (Mte.Cuar)

Auf den Mte.Cuar (Traumpaß), anschließend gemeinsames Festessen im Ristorante Corte Morea (Lestans di Sequals).
Aufgrund der Völlerei machte ich noch ein paar zusätzliche Meter zum Lago di Selva.

Ausgiebiges italienisches Frühstück.
04_002_500

Giro like.
04_001_500

Am Mte.Cuar – das Warten beginnt.
04_003_500

Runter vom Berg und ….
04_004_500

runter zum Tagliamento.
04_004c_500

Oje, wir waren zu schnell. Ein kleines Bier geht sich noch aus ….
04_005_500

… bervor wir uns mit den parallel fahrenden Bikern beim Ristorante Corte Morea treffen.
04_006_500

Einmal “ordentlich” essen gehen, wie jedes Jahr.
04_007_500

Solotour zum Stausee Lago di Selva.
04_008_500

Mein treues FELT.
04_009_500

Teilnehmer: Alle RR Fahrer
Höhenmeter: 1.900
km: 135

Tag 5: Dienstag, 10. Mai (Lignano)

Heute gehts nach Lignano ans Meer und wieder retour zur Eisdiele.

In was für einer noblen Gegend sind wir denn da gelandet?
05_001_500

Villa Manin di Passariano – Codroipo (Ud)
05_002_500

Schöne, lange, endlos scheinende Geraden …..
05_003_500

…. führen uns bis nach Lignano ans Meer.
05_004_500

Krasser Unterschied zur Hauptsaison, oder?
05_005_500

Wenn schon, denn schon.
05_006_500

Geschlossen fahren wir retour, zu ??
05_007_500

Richtig, unserer Eisdiele. Oje, die Biker sitzen schon.
05_008_500

Teilnehmer: Alle RR Fahrer
Höhenmeter: 270
km: 170

Tag 6: Mittwoch, 11. Mai (Passo di Rest)

Heute wieder einmal eine Runde in die Berge, auf den Passi di Rest.

Wetter und Temperatur passen auch heute wieder.
06_001_500

Suboptimale Straßen, wo sich der eine und andere einen Platten eigefahren hat.
06_002_500

Bei der Abzweigung heißt es zusammenwarten, sonst hat man eine Runde zu zahlen.
06_003_500

Kurz vor dem Passo di Rest
06_004_500

Bis zur Eisdiele haben wir es heute nicht geschafft. Die Akkus mussten bereits unterwegs wieder aufgetankt werden.
06_005_500

Teilnehmer: Alle RR Fahrer
Höhenmeter: 2.800
km: 140

Tag 7: Donnerstag, 12. Mai (Schigebiet Piancavallo)

Bergankunft in Piancavallo, runter zum Lago di Barcis. Noch ein kleiner Anstieg nach Forcella di Palla Barzana und über Meduno zurück nach Spilimbergo.

RC Gnigl Adventkalender.
07_001_500

Zuerst die alte, hier bereits die neue Straße hinauf nach Piancavallo.
07_002_500

Kalte Gipfelankunft.
07_003_500

Einzig und alleine eine kleine Bar hatte geöffnet. Nach der Einnahme von Schockoriegl und Cola fuhren wir sogleich auf der Nordseite ab.
07_004_500

Der aufgestaute Lago di Barcis.
07_005_500

Endlich gibts was warmes zum Essen. Pasta, pasta & pasta.
07_006_500

Nicht ganz so lang dafür etwas giftiger der Anstieg nach Forcella di Palla Barzana.
07_007_500

Da hat uns jemand den Belag geklaut.
07_008_500

Poffabro.
07_009_500

Teilnehmer: Alle RR Fahrer
Höhenmeter: 1.800
km: 107

Tag 8: Freitag, 13. Mai (Clauzetto)

Biker und RR Fahrer trafen sich in Clauzetto (getrennte Anreise) beim legendären Kramer der vom ital. Leberkäse bis zum Benzin alles verkauft. Eis haben wir ihm keines abgekauft, denn schließlich statten wir unserer Eisdiele noch einen letzten Besuch ab.

Für dieses Foto….
08_001_500

….bin ich in die Knie gegangen.
08_002_500

Im Biotunnel, immer schattig und wohltuend riechend.
08_003_500

Kurz vor der Bergankunft werden die Biker geschnupft.
08_004_500

Am letzten Tag muss auch keinem mehr schlecht werden. Prost Hannes.
08_005_500

Jeden Tag ein Highlight – die Eisschlecker.
08_006_500

Teilnehmer: Alle
Höhenmeter: 820
km: 65

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.