Berchtesgadener Hochthron 1.972m

Berchtesgadener Alpen (Hinterettenberg):

Sehr schöner und eindrucksvoller Sportklettersteig durch die Ostwand des Berchtesgadener Hochthrons. Der Steig wurde sehr elegant durch die steile Kalkwand gelegt und hat zahlreiche ausgesetzte Passagen – Gehstücke findet man fast keine. Der Steig gehört zu den besten Klettersteigen im Großraum Salzburg.(Q: Bergsteigen.com)
>> Hier gehts zur Topo

Der Grubenpfad war nicht immer so angenehm, speziell der mittlere Teil ist ein wenig ausgesetzt und verlangt Trittsicherheit.
001_500

Jetzt kann der Einstieg nicht mehr weit sein.
002_500

“Keine Ausstiegsmöglichkeiten” während des Klettersteiges.
003_500

Noch ein Foto von mir, bevor die schönen, kräfteraubenden Passagen kommen.
004_500

Fotoquerung: “C”
005_500

Hanglschuppe: “C/D”
006_500

Rauhe Welt: “C/D”
007_500

Nach dem Grubenpfad und dem fast 400Hm Klettersteig erreichten wir schon etwas ermüdet den Gipfel.
008_500

Wunderbarer Dachsteinblick. Davor der Gosaukamm (mit B-Mütze) und der Schwarzer Berg bei Golling.
009_500

Vom Gipfel zum Stöhrhaus.
010_500

Wir umgehen die senkrecht abfallenden Südwände….
011_500

und steigen weiter ab….
012_500

zum Scheibenkaser, wo uns das Abendrot bereits zur Eile mahnte. Kurz vor 17 Uhr, mit Einbruch der Dunkelheit waren wir wieder am Parkplatz.
013_500

GPS Track mit Abstiegsvariante durchs Mittagsloch

Tourdaten:
Zustieg über Grubenpfad: 1h 30min
Klettersteig: 390Hm bei 600m Seillänge und 2,5h
Schwierigkeit: Stelle C/D, meist um C – selten leichter.
Abstieg über Scheibenkaser: 2h 45min
Gesamt: 6h 45min
Mit dabei war: Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.