Geier 2.857m, Lizumer Reckner 2.886m und Lizumer Sonnenspitze 2.831m

Tuxer Alpen, Wattentaler Lizum (Lizumer Hütte) – Tag 2/4:

Schitourentage vom 30.3. bis 2.4. auf der Lizumer Hütte (Tuxer Alpen), mit LVS Übung
Organisator: Pichler Harald (Magistrat Salzburg, Berg- und Skisektion)
Teilnehmer : 12 Personen

Tag 2: Samstag, 31. März 2012

Das heutige Wetter meinte es extrem gut mit uns und auch die Wettervorhersage für die verbleibenden 3 Tage hat sich verbessert.
Einschmieren, viel trinken, rauf auf die Gipfel und die Abfahrten genießen, war das Motto der restlichen Tage.
Aufgrund der Tatsache, dass die Lizumer Hütte auf über 2000m liegt und die Gipfel alle unter 3000m liegen, hatten wir beim Aufstehen keine Eile. Frühstück um 8 Uhr, Abmarsch um 9 Uhr.
Wir gingen, bei schönstem Wetter, die Lizumer Böden Tal einwärts. Nach einer kurzen steileren Passage standen wir dann, kurz vor Mittag, geschlossen auf dem Geier. Von hier aus sah man bereits unser nächstes Tagesziel, den Lizumer Reckner (mit gut abgesicherten Kletterpassagen), auf welchem noch keiner der Teilnehmer gewesen ist. Da die Sonne das Seil großteils schon vom Schnee befreit hatte, kamen alle Gipfelstürmer ohne größere Probleme rauf und runter. Nach der darauf folgenden Abfahrt teilten wir die Gruppe auf. Die erste Gruppe (Pichler) ging noch auf die Lizumer Sonnenspitze und fuhr dann westseitig über das obere Tarntal, den steilen Sommerweg, bis zur ob. Knappenkuchel ab. Über das Klammjoch führte der Weg zurück zur Hütte. Gruppe Machart fuhr zur Lizumer Hütte ab und ging über die Mölser Scharte auf einen „no name“ Gipfel. Sowohl die Kletterpassage auf den Lizumer Reckner, als auch die steile Abfahrt von der Lizumer Sonnenspitze waren sehr anspruchsvoll und somit nur geübten Alpinisten zugänglich.
Die Schneeverhältnisse am heutigen Tag waren, entsprechend der klaren Nacht und der starken Tageserwärmung sehr gut – firn only.

Vor der Lizumer Hütte bleiben uns die Augen offen. Alles was wir gestern vermisst haben, posiert hier im Sonnenschein vor uns.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vor uns die Lizumer Böden.
010_500

Vor der Kalkwand.
011_500

Ein ertser Blick hinüber zur Lizumer Sonnenspitze, die ich mir stillschweigend, für später im Talon gehalten habe
012_500

Gü bereits auf der Schulter des Geiers, mit Blick auf das Skigebiet “Tuxer Alpen”.
013_500

Alle 12 am ersten Tagesziel, ….
014_500

….dem Geierm mit seinem unverkennbaren Gipfelgeier. Im Hintergrund unser nächstes Ziel, der 2.886m hohe Lizumer Reckner. 2 Mann blieben hier am Geier und konnten unseren gut, mit Seilen und Tritteisen, versicherten Aufstieg beobachten.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Teamwork ist auch hier oberstes Gebot.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ganz kurze Schneepassagen waren zu meistern. Eisen wurden keine benötigt.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klettersteig mit Skischuhen. Hans Jürgen extrem spektakulär ins Bild gerückt.
018_500

In so einem Moment fühlt wohl jeder so ziemlich das Selbe. Glücklich und stolz auf das Geleistete, genießen wir so zu sagen die Belohnung. OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Trotz der guten Versicherungen, muss auch beim Absteigen, jeder Schritt und Tritt sitzen.020_500

Dokumentiert wird so viel wie nur geht. Danke Gütschi.
021_500

Unten am Grat angekommen bläst einem der Wind gleich waagrecht um die Ohren. Schnell anfellen und wieder rauf zum Geier. (lediglich 5 min)
022_500

Vom Geier fahren wir geschlossen in die Lizumer Böden ab, wo ich dann angeboten habe, mit jenen, die noch wollen und die notwendige Kraft und Ausdauer in den Beinen haben, auch noch die Lizumer Sonnenspitze mit zu nehmen. Für die Abfahrt habe ich eine spezielle Variante über das obere Tarntal, den steilen Sommerweg entlang, bis zur ob. Knappenkuchel vorbereitet. Sollte diese Variante, aus welchen Gründen auch immer nicht zu befahren sein, dann müssten nochmals knapp 1.000Hm im Aufstieg zusätzlich bewältigt werden. Franze, Gü und Hermann schlossen sich mir an und die anderen fuhren mit Machart Hans ab, bzw. gingen noch in Richtung Mölser Scharte. 023_500

Vor uns bereits die Lizumer Sonnenspitze.
024_500

Schöne Wolkenstimmung.
025_500

Der Gipfel mit dem schönsten Kreuz und tollem Ausblick über das gesamte Kasernengelände (no photo!)
026_500

Blick retour zum Lizumer Reckner.027_500

Sehr firnig gehts hinunter ins obere Tarntal.
028_500

Meinem Lieblingsphoto habe ich den Namen “Skitourenportal” gegeben. Diese Portal führt uns direkt zur steilen Geländekante.
029_500

Noch ist genügend Schnee vorhonden und auch die Bedingungen sind sehr gut. Wir können abfahren.
030_500

Wow, geht des guad, a Traum !!031_500

Auch der Franze stürzt sich förmlich nach unten und genießt jeden Schwung.
032_500

Mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht fellten wir noch einmal an und …….
033_500

….machten uns daran die Runde um die Lizumer Sonnenspitze fort zu setzen. Hinten die Naviser Sonnenspitze.
034_500

Am Klammjoch packten wir die Felle endgültig ein und ….
035_500

fuhren zur Lizumer Hütte ab, wo wir bereits erwartet wurden.
036_500

Danke für die lustige Abendunterhaltung Hermann.037_500

Tourdaten:
Höhenmeter Aufstieg: 1.550 (inkl. der Lizumer Sonnenspitze)
Höhenmeter Abfahrt: 1.550
Gesamt: 7 1/4h
Teilnehmer: Franz Weissenbäck, Günter Weger, Hans Machart, Walter Köberl, Hermann Karigl ,Egon Schrümpf, Hans Jürgen Mitteregger, Astrid und Peter Steindl, Thomas Prax, Roland Pichler
Fotos: +Franze, +Gü, +Walter, +Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.