Torwand 2.771m, Zinten und Graue Wand 2.594m

Tuxer Alpen, Wattentaler Lizum (Lizumer Hütte) – Tag 3/4:

Schitourentage vom 30.3. bis 2.4. auf der Lizumer Hütte (Tuxer Alpen), mit LVS Übung
Organisator: Pichler Harald (Magistrat Salzburg, Berg- und Skisektion)
Teilnehmer : 12 Personen

Tag 3: Sonntag, 1. April 2012

Nach dem firnigen Vortag war uns nach Pulverschnee und so folgten wir dem Ratschlag vom Hüttenwirt Sepp.
Heute grasten wir sämtliche Nordhänge östlich der Hütte ab. Zuerst auf die Torwand und danach auf den Zinten. Beide male fuhren wir knapp unter dem Gipfel ab. “Safty first”.
Dafür hängten wir aber noch einen Gipfel hinten an. Nämlich die Graue Wand und auch hier entschieden wir uns für den pulvrigen Nordhang. In Richtung Südwest hätten wir auch direttissima im Firn zur Hütte abfahren können.
Die Sonne hat sich heute erst gegen Mittag endgültig durchgesetzt, was dem Pulver nicht wirklich ungelegen kam. Bis auf den etwas steileren Gipfelhang auf die Torwand, und die Länge der Tour keine weiteren Schwierigkeiten.
Gleich im Anschluss an die Tour machten wir im LVS Übungsgelände der Lizumer Hütte halt. Nach einer kurzen Einschulung über die Funktionsweise der LVS Geräte legten wir gleich los. Dies war selbst für die Erfahrenen unter uns eine sehr lehrreiche Übung.
Mehr unter: LVS Trainingscamp.

Wie das Amen im Gebet, so der LVS Check vor jeder Tour.
038_500

Die Sonne kämpft gegen die Wolken an039_500

und hat sich schlussendlich auch durchgesetzt. Der Hang wird nach oben hin immer steiler. Die Felsen sind bereits der Gipfelaufbau der Torwand.
040_500

Kurz unterhalb den Felsen ist Schluss. Zu viel eingewehter Schnee in fast 30° steilem Gelände nimmt mir quasi die Entscheidung dazu ab.041_500

Endlich Pulver.
042_500

Viel Schwung mit nehmen und rüber gehts,
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

vorbei am Reisennock,
044_500

zum Zinten (Nebengipfel).
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hans Jürgen freut sich, denn auch dieser Hang ist noch unverspurt.
046_500

Danke, für das Überlassen des jungfräulichen Hanges.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Walter im Speed Rausch – ein absolut geniales Feeling !
048_500

Nochmal ein Blick zurück, auf den nun zerspurten Gipfelhang.
049_500

Jausenplatzerl, an den zugefrorenen Torseen.
050_500

Von Westen kommend nähern wir uns der Grauen Wand.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Nordhang wir gequert. Entlastungsabstände werden eingehalten.
052_500

Fast alle haben auch diesen Gipfel, mit dem steilen Nordanstieg erklommen.
053_500

Abfahrt wie Aufstieg. Nordhang.
054_500

Nun sehen wir auch mal, wie es auf der Torspitze, unserem ersten Tourenziel ausschaut.
055_500

Nach der Tour wurden alle ins LVS Trainingscamp. eingeladen. Da ich nur Personen mit 2 oder 3 Antennengeräte mitnehme, konnten die simulierten, von mir gesteuerten Signalplatten, relativ schnell ausfindig und auch sondiert werden. Schwierigkeiten gab es beim Ausfahren der Sonde und bei der mehr verschütteten Suche.
056_500

Auskreuzen, …..sondieren,
057_500

und den Abend mit Freunden genießen.
058_500

Tourdaten:
Höhenmeter Aufstieg: 1.300
Höhenmeter Abfahrt: 1.300
Gesamt: 6 3/4h
Teilnehmer: Franz Weissenbäck, Günter Weger, Hans Machart, Walter Köberl, Hermann Karigl ,Egon Schrümpf, Hans Jürgen Mitteregger, Astrid und Peter Steindl, Thomas Prax, Roland Pichler
Fotos: +Franze, +Gü, +Walter, +Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.