Rund um den Irrsee

Salzkammergut (Kasten an der Mondseestraße):

Es ist schon ein paar Jahre her, als ich das letzte Mal, gemeinsam mit den Eltern, auf Tour gegangen bin. Mit Vorgabe der Höhenmeter und Längen-km setzte ich mich zuhause vor das Notebook und fing an zu planen. Aufgrund der Lage und den damit verbundenen, geteilten Anfahrtskilometern viel meine Entscheidung dann auf die Irrseerunde. Da ich auch sehr gerne Plane, ging bereits bei den Vorarbeiten (wie so oft) jede Menge Zeit drauf. Mit der Planung steht oder fällt schließlich die Tour – so sagt man zu mindest! Schließlich will ich nicht die in vielen Lektüren beschrieben Runde nachfahren, sondern was eigenes kreieren. Die freudenvolle Mühe hat sich auf jeden Fall wieder einmal bezahlt gemacht.

Wir lassen die letzten Siedlungen hinter uns.
001_500

Immer leicht bergauf, machten wir östlich des Irrsees, Höhenmeter um Höhenmeter.
002_500

Immer schön drann bleiben Mama. Spitze und das mit dem Radl.
003_500

Bei der Lindenkapelle bei Harpoint.
004_500

Strohballenidylle bei Hauslau an der Vöckla.
005_500

Am Asphalt kann jeder fahren. Ab und zu gings auch kurz ins Gelände, wie hier bei Obernberg.
006_500

Wohlverdientes Jausenbankerl bei Rattensam, nahe Straßwalchen.
007_500

3 Konturenfahrer nach dem Hollerbeeren sammeln. Steigung nach Stadlberg.008_500

Hallo Pfongau.
009_500

Die letzte Steigung nach Lengroid und immer noch jede Menge Power in den Beinen.
010_500

Wieder am Südufer des Irrsees angelangt
011_500

Tourdaten:
Länge: 56km / 4,5h
Höhenmeter: 650
Teilnehmer: Papa, Mama und Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.