Gaißalm 1.510m

Höllengebirge (Kaisigen b. Steinbach a. Attersee):

Es war bereits Mittag, als wir uns festlegten, noch an die frische Luft zu gehen. Da im Raum Vöcklabruck der Nebel alles vereinnahmte, entschlossen wir uns aufs Plateau des Höllengebirges zu gehen um noch ein wenig von der Sonne abzubekommen. Das Auto parkten wir kurz vor dem Steinbach bei den Mühlen. Auf dem Wanderweg 822 gings auf der asphaltierten Zubringerstraße, welche bei den letzten Häusern ihr Ende fand, zuerst bis zur Aubodenhütte. Nur wenige Minuten nach der Aubodenhütte ging der Forstweg in einen steilen Wanderweg über, wo wir endlich an Höhenmeter gewannen.

Unterhalb der steil abfallenden Fellswände und endlich über der Nebelgrenze.
001_500

Bei Stieg, bereits über der Steilstufe, welche zwar ein wenig ausgesetzt ist, jedoch bei trockenen Verhältnissen ohne Probleme zu gehen ist.
002_500

Auf der Gaißalm machten wir nur kurz Rast, da die Zeit für den Abstieg bereits drängte.
003_500

Der lag einfach so auf dem Weg.
004_500

Knapp oberhalb der Aubodenhütte.
005_500

Abenddämmerung über dem Attersee. Im Hintergrund der Schafberg.
006_500

Tourdaten:
Höhenmeter Aufstieg: 950 / 2,15h
Gesamt: 4h
Teilnehmer: Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.