Hocharn 3.254m

Goldberggruppe (Kolm Saigurn / Raurisertal):

11 1/2 Wochen nach meinem Skiunfall (Skitour Arappkopf) konnte bzw. durfte ich heute endlich wieder in die Berge.

Da sich die Gnigler Radfreunde bereits auf Mallorca auf den Rädern schinden, um sich die notwendige Grundkondition für 2013 zu holen, war es gar nicht so einfach einen Partner für die heutige Tour zu finden.

Sind wirklich alle Gnigler auf Mallorca ? Nein ! Auch Hans ist zu Hause geblieben und so machten wir uns gemeinsam mit Veronika auf den Weg. Um 6:20 Uhr marschierten wir, die Skier geschultert, in Richtung Naturfreundehaus. 20 Minuten später, wo wir die Forststraße in Richtung Westen, entlang des Lachnegggrabens verlassen haben, konnten wir die Ski bereits anschnallen. Im untersten Abschnitt steigt mit dem Anlegen der Harscheisen der Gehkomfort. Vorbei an der Sonnblick Nord, tut sich wunderbares, offenes Skigelände auf, welches einem bis zum Gipfel begleitet, welchen wir nach 4,5h erreichten. Gegen 11:30 Uhr fuhren wir bei erstaunlich guten Bedingungen ab. Der Wind im oberen Bereich verhinderte ein früheres Auffirnen, was uns natürlich sehr entgegen kam. Selbst unten war der Schnee, trotz ansteigender Tiefe, immer noch gut fahrbar.

Nach der langen, verletzungsbedingten Pause, waren die 17 hunder Hm heute sicher mein Maximum.

6:30 Uhr, die ersten Sonnestrahlen beleuchten die Berge
01_Anfellen mit Blick auf Sonnblick

Vorbei am Sonnblick und hinein in die schönen weiten Hänge.
02_Vorbei am Sonnblick

Kurze Pause und nochmaliges Einschmieren.
03_Veronika und Hans - kurze Pause

Im Banne des Sonnblicks. Sehr imposant !
04_Sonnblick

Ein Blick zurück aufs Schareck mit den 3 Nordrinnen und dem südl. gelegenen Skigebiet.
05_Blick zurück aufs Schareck

Da kann man sich dann gut vorstellen, wie es am Wochenende hier oben zu geht.
06_Hocharn Gipfelblick

Das heutige Gipfelpärchen vor dem Großglockner.
07_Gipfelpärchen

Blick hinunter aufs Skidepot.
08_Blick aufs Skidepot

Hocharn vor Ritterkopf (Ost).
09_Hocharn und Ritterkopf

Auf die Plätze fertig – ein “bitte lächeln Photo”.
10_Startklar machen

Abfahrt am Hocharnkees.
11_Abfahrt Hocharnkees

Der neue Ski ist der absolute Wahnsinn. Breit, kurz, wendig, stabil – “Manaslu v. Dynafit”
12_Neuer Ski - Manaslu

Der Schnee wird stellenweise bereits etwas tiefer.
13_Schnee wird langsam tiefer

Aber immer noch sehr gute Bedingungen.
14_Immer noch gut zu fahren

Abfahrt bis zur Forststraße, auch ohne Sonnenbad, möglich.
15_Abfahrt bis zur Forststraße

Tourdaten:
Höhenmeter Aufstieg: 1.700 / 4,5h
Gesamt: 6,5h
Teilnehmer: “Veronika & Hans”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.