Bassano del Grappa-Asolo-Fornea

20. bis 24. September 2013:
Saisonabschluss RC Gnigl in Bassano del Grappa (Venetien):

Tag 1: Freitag, 20. September

Aufgrund meiner im Februar erlittenen Skiverletzung habe ich heuer nicht nur das Biken, sondern auch das Rennradfahren stark reduziert, damit ich zumindest bei der Saisonabschlussfeier des RC Gnigl mit dabei sein kann. Für die Planung der Rennradtouren verwendete ich die Garmin “Transalpin” Karte, so wie das Internet (gpsies). Ergänzend dazu bekam ich vom Köberl Walter, unserem Bikeguide, auch noch ein paar RR-Tracks übermittelt.
Nach der langen Vorbereitungszeit und der guten Wetterprognose freue ich mich nun auf die kommenden Tage, um endlich wieder mit meinen Gnigler Radfreunden, sowohl km, als auch Hm zu machen. Der Radtross besteht heuer aus 6 RR Fahrern und ca. 15 Bikern.

Die Bikes und die Rennräder wurden bereits am Vorabend aufgeladen, damit wir heute, pünktlich um 7 Uhr starten können.
01_ Räder aufladen_Abfahrt um 7 Uhr

Schrecksekunden auf der Brennerautobahn, Autobahnraststätte Europabrücke.
Der Stärkere mag zwar am Parkplatz gewinnen, aber das ist auch schon alles.
02 Autobahnraststätte Europabrücke LKE Kollision

Nachdem die Polizei den Unfall aufgenommen und wir die beiden Fahrzeuge von einander getrennt hatten, verpassten wir unserem Heck einen silbernen Gewebestreifenverband. Gott sei Dank konnten wir die Fahrt wieder aufnehmen.
03 Für 2 zu wenig Platz_Polizei wurde gerufen

Abfahrt vom Quartier “Garden Relais” mit den neuen Dressen.
03b_Abfahrt

Bei der Einrollrunde hatte auch die Sonne kleine Startschwierigkeiten. Hier in Crespano del Grappa.
04 Crespano del Grappa_wir fahren auf der Sonnenseite

In Pagnano bereits alles blau und spätsommerlich warm – herrlich!
04b in Pagnano bereits alles blau

Prachtvolle Villen mit wunderschön angelegten Gärten.
Die Hügel von Asolo wurden bereits im 7. und 6. Jahrhundert v. Chr. von den Venetern besiedelt.
05 Ortseinfahrt nach Asolo

Wir, “die Ästhetiker” haben auch 2 RCG-Biker mitgenommen.
06 Die letzten Meter nach Asolo

Vom höchsten Punkt gehts nur noch wenig Meter hinunter zu ….
07 Am höchsten Punkt angekommen

einem beeindruckenden Stadtplatz ….
08 Centro Asolo

mit einem Cafe, welches wir zielstrebig und erfolgreich angesteuert haben.
09 Cafekränzchen in Asolo

Wie die vielen Paragleiter machten auch wir am Abend eine Punktlandung, direkt vorm Quartier.
10 hungrig und begleitet von den letzten Sonnenstrahlen erreichen wir um 1830 unser Quartier

Wenn die Wahl zur Qual wird ….
11 wenn die Wahl zur Qual wird

Eigens aufgezeichneter GPS Track.

Begleitet haben mich: Franze, Gü, Schurli, Präsi, Karl und die Biker Ernstl & Hossi
km: 56
Höhenmeter: 400

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.