OEAV – Taghaubenscharte 2.170m

Hochkönig – Taghaubenscharte

Ausgangspunkt:
Parkplatz Dientner Sattel

Um 10:15 Uhr startete ich mit 4 Teilnehmern (AV Sektion Salzburg) vom Dientner Sattel zur Taghaubenscharte. Das prachtvolle Wetter und Temperaturen um die 10°C+ ließen Frühjahrsgefühle, verbunden mit Schweiß, aufkommen. Alle Teilnehmer erreichten ohne größere Schwierigkeiten die Scharte und auch das Abfahren im Firn, so gegen 13:00 Uhr, war das reinste Vergnügen.
Von der magistratsinternen Berg- und Skisektion (BSS), wo ich die Tour ebenfalls ausgeschrieben habe, ging keine Anmeldung ein.

Um 10:15 Uhr, als sich der Nebel auflöste starteten wir vom Dientner Sattel.
01 Am Dientner Sattel

Vorbei an der Erichhütte.
02 Vorbei an der Erichhütte

Grandlspitz mit Taghaubenscharte.
03 Grandlspitz mit Taghaubenscharte

Grabenquerung.
04 Grabenquerung

Die Frühjahrsbedingungen sind schweißtreibend.
05 Die Frühjahrsbedingungen sind schweißtreibend

Die Steilstufe wurde erfolgreich überwunden.
06 Die Steilstufe wurdee erfolgreich zurückgelegt

Auf der Taghaubenscharte.
07a Taghaubenscharte

Unser ständiger Wegbegleiter bewacht unsere Jause.
07b Unser ständiger Wegbegleiter bewacht unsere Jause

Maria vergnügt sich im Firn.
08 Maria vergnügt sich im Firn

Christine hat den Bogen raus.
09 Christine hat den Bogen raus

Nach der Rinnenquerung kann das skifahrerische Vergnügen fortgesetzt werden.
10a Nach der Rinnenquerung wird das skifahrerische Vergnügen fortgesetzt

Immer bzw. gerade noch genügend Schnee.
10b Immer (Gerade) noch genügend Schnee

Firnschwingen.
11 Firnschwingen

Männlicher vs. weiblicher Lösungsansatz.
12 männliche und weibliche Lösungsansätze

Jausenschwung zur Sonnenterrasse.
13 Jausenschwung zur Sonnenterrasse

Beinahe zu wenig Schnee – gerade noch fahrbar.
14 Beinahe zu wenig Schnee - gerade noch fahrbar

Mit Garmin 62s aufgezeichneter GPS Track.

TOURDATEN:


Start: 1.400m.ü.A.
Ziel: 2.170m.ü.A.
Höhenmeter: 700m
Gehzeit: 2h 30min
Exposition: Süd
Schneeverhältnisse: Gegen 13 Uhr hat es bis zur Erichhütte hinunter aufgefirnt.
Der Rest war “gerade noch fahrbar”.
Sehr wenig Schnee – bald nicht mehr machbar.
Einkehrmöglichkeit: Mittereggalm am Dientner Sattel
Teilnehmer OEAV: Margit, Christine, Maria und Christian
Teilnehmer BSS: keine
Tourenführer: Pichler Harald

Skitechnische Schwierigkeit: II – mäßig schwierig –> lt. Bewertungsskala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.