Balonspitze 2.485m

Ausgangspunkt: Von Norden kommend durch Zederhaus durch und gleich nach der Autobahnunterführung nach rechts, zum Schießplatz hoch fahren.

Eigentlich wollte ich dieses Wochenende ins Wipptal fahren, um mich für meine Führungs-Skitourentage vom 30.1. bis 3.2. ein wenig ortskundig zu machen. Aufgrund des Schneemangels am Brenner musste ich jedoch umdispoinieren.
Gemeinsam mit Gabi fuhr ich nach Zederhaus mit dem Ziel Balonspitze. Bevor wir uns die Skier anschnallten holten wir uns vom Kirchenwirt in Zederhaus noch ein letztes, vielversprechendes Tourenupdate. Kurz nach 9 Uhr starteten wir dann die Tour vom Schießplatz aus.

Bereits auf den ersten Wiesen lag ausreichend Schnee. Vor uns die Zwillingwand.
01 Bereits auf den ersten Wiesen liegt ausreichend Schnee - Vor uns die Zwillingwand

Entlang des Kathäusergraben, gehts auf dem Schneeband (Sommerweg) teils steil bergauf.
02 Entlang des Kathäusergraben gehts auf dem Schneeband (Sommerweg)  teils steil bergauf

Auf 1700m quert man bei der Müllneralm den Graben und erreicht kurz danach die Waldgrenze.
03 Auf 1700 quert man bei der Müllneralm den Graben und erreicht kurz danach die Waldgrenze

Ab der Fallthoralm zeigte sich nicht nur das Skigelände von seiner besten Seite, auch das Wetter wurde immer schöner.
04  Ab der Fallthoralm zeigte sich nicht nur das Skigelände von seiner besten Seite - auch das wetter wurde immer schöner

Bereits knapp über 2000m werden auch die Berge nördlich von Zederhaus immer kleiner.
05 Bereits knapp über 2000 werden auch die Berge nördl von Zederhaus immer kleiner

Pause. Das Ziel scheint so nahe aber es zieht sich noch weit nach hinten.
06 Das Ziel scheint so nahe aber es zieht sich noch weit nach hinten

Die ersten fahren bereits ab – ein guter Grund weiter zu gehen.
07 Ein guter Grund weiter zu gehen

Willkommen in meiner Welt.
08 Gabi - willkommen in meiner Bergwelt

Gabi kann es noch gar nicht fassen, es bis ganz nach oben geschafft zu hat. Gratuliere und Berg heil.
09 Gabi kann es noch gar nicht glauben dass sie es bis ganz nach oben geschafft hat - gratuliere und Berg heil

Gipfelpanorama nach Norden.
10 Gipfelpanorama nach Norden

Die ersten Abfahrtsmeter ins rechte Licht gerückt.
11 Die ersten Abfahrtsmeter ins rechte Licht gerückt

Powderhänge vom Feinsten.
12 geniale Powderhänge

So sieht die Belohnung von 1300 Hm aus.
13 So sieht die Belohnung von 1300 Hm aus

Von der Fallthoralm ein Blick zurück. Weiter gehts rüber zur Kocheralm.
14 Von der Fallthoralm ein Blick zurück - von hier weiter zur Kocheralm

Von der Kocheralm sind heute einige zur Kocherhöhe aufgestiegen – hat auch ganz gut ausgesehen.
15 Von der Kocheralm sind heute einige zur Kocherhöhe aufgestiegen - hat gut ausgesehen

Der neue Forstweg kann im obersten Abschnitt, bei immer noch besten Schneeverhältnissen, abgekürzt werden.
16 Der neue Forstweg kann bei immer noch besten Schneeverhältnissen abgekürzt werden

Bei der Wehr muss man die Grabenseite, zur Aufstiegsspur hinüber wechseln ….
17 Bei der Wehr muss man die Grabenseite wieder zur Aufstiegsspur wechseln

…. wo die Skier ca 400m (nicht Hm!) bis zur Kleinbergalm hinunter getragen werden müssen.
18 wo die Skier 400m bis zur Kleinbergalm getragen werden müssen

Der aufgefirnte Schlusshang bringt uns zurück zum Auto beim Schießplatz
19 Der aufgefirnte Schlusshang bringt uns zurück zum Auto - zum Schießplatz

Mit Garmin 62s aufgezeichneter GPS Track.

TOURDATEN:


Start: 1.180m.ü.A.
Ziel: 2.485m.ü.A.
Höhenmeter: 1.300m
Gehzeit: 3h 45min
Exposition: Nordost
Schneeverhältnisse: Über der Waldgrenze 40-50cm leicht windgepresster Pulver
Im Wald gut 30cm Pulver auf Unterlage
Einkehrmöglichkeit: Kirchenwirt in Zederhaus
Teilnehmer: Gabi

Skitechnische Schwierigkeit: II – mäßig schwierig –> lt. Bewertungsskala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.