Pillsteinhöhe 1.478m

Ausgangspunkt: Parkplatz Tiefbrunnau.

Heute einmal eine “after work Skitour” auf dem nachhause Weg. Bei der Anreise über die A1 nach Thalgau fing ich schon ein wenig an zu zweifeln, ob ich heute noch Schnee sehen werde. Aber mein Faistenauer Arbeitskollege hatte recht, selbst die Leupen sind noch in bestem Zustand. Kurz nach halb 3 startete ich mit den Skiern an den Beinen in südliche Richtung zur Mehlsackalm.

Am Parkplatz stehen selbst um diese Uhrzeit noch jede Menge Autos.
01 Parkplatz

Vorbei an der Mehlsackalm mit einem Blick nach Norden, ins Grüne.
02 Mehlsackalm

Vom Gartenberg zur Mehlsackalm gibt es mehrere schöne Abfahrtsmöglichkeiten.
03 Waldschneise vom Gartenberg zur Mehlsackalm

Ein Blick vom Sattel, zwischen Ochsenhornköpfl und Gartenberg, hinüber zum Faistenauer Schafberg.
04 Blick zum Faistenauer Schafberg

Vom Gartenberg hinüber zur Pillsteinhöhe.
05 zwischen Gartenberg und Pillsteinhöhe

Der Winter begutachtet den Frühling im Tal.
06 Blick ins Grüne

OEAV Sektion Straßwalchen. Danke fürs Mitnehmen.
07 die Straßwalchner

Der Schmittenstein vor dem stürmischen, Hohen Göll.
08 Schmittenstein vorm Göll

Von der Pillsteinhöhe zum Wolfgangsee.
09 Auf der Pillsteinhöhe

Pulverhänge bis zum Forstweg. Damit habe ich nicht gerechnet.
10 Abfahrt Richtung Stubneralm

Mit Garmin 62s aufgezeichneter GPS Track.

TOURDATEN:


Start: 840m.ü.A.
Ziel: 1.478m.ü.A.
Höhenmeter: 630m
Gehzeit: 1h 10min
Exposition: alle
Schneeverhältnisse: Bis auf die Forstwege durchgehend Pulver.
Einkehrmöglichkeit: Berghof Zwölferhorn, Sausteigalm u.a.
Teilnehmer: alleine –> an OEAV Gruppe Straßwalchen angeschlossen

 

Skitechnische Schwierigkeit: I – leicht –> lt. Bewertungsskala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.