Hocheiser 3.206m

Ausgangspunkt: Parkplatz Enzinger Boden.

Da die AV Schulung auf der Rudolfshütte so enttäuschend war, schloss ich mich heute der AV Gruppe Thalgau an. Ich wollte in dieser Region endlich wieder einmal auch auf einem Gipfel stehen. Die beiden Tourenführer Schruckmayr Thomas und Winkler Günter brachten alle 14 TeilnehmerInnen bis auf den Gipfel. Super Führungstour bei besten äußeren Bedingungen. Schön, dabei gewesen zu sein. Wir hatten neben dem tollen “Rahmenprogramm” auch noch die Zeit für ein geselliges, lustiges Nachspiel, auf der Vorhofalm.

Parkplatz Enzinger Boden.
01 Parkplatz Enzinger Boden

Im Eiskanal – bereits mehr hängendes als liegendes Eis.
02 Im Eiskanal - bereits mehr hängendes als liegendes Eis

Der Forstweg bzw die Waldpassage liegen hinter uns. Blick zurück ins Stubachtal.
03 Der Forstweg bzw die Waldpassage liegen hinter uns - Blick zurück ins Stubachtal

Wir treffen auf die Spuren jener, die von der Rudolfshütte kommen.
04 Wir treffen auf die SPuren jener, die von der Rudolfshütte kommen

Mitten in der Landschaft.
05 Mitten in der Landschaft

Dem Hocheiser entgegen.
06 Dem Hocheiser entgegen

Vorbei am großteils mit Schnee bedeckten Schwarzkarlsee.
07 Vorbei am großteils mit Schnee bedeckten Schwarzkarlsee

Die einzige im Aufstieg etwas steilere Geländestufe war nicht wirklich ein Problem – für uns zumindest.
08 Die einzige im Austieg etwas steilere Geländestufe war besten zu begehen

Knapp 1 1/2h noch bis zum Gipfel. Hoffentlich fahren die Gipfelameisen zwischenzeitig ab.
09 Knapp 1 einhalb h noch bis zum Gipfel - hoffentlich fahren die Gipfelameisen zwischenzeitig ab

Auf der Schulter angekommen steht hinter uns das Kitzsteinhorn…
10 Auf der Schulter angekommen steht hinter uns das Kitzsteinhorn

… und vor uns der 400 Meter hohe Gipfelhang (Hocheiserkees).
11 und vor uns der 400 Meter hohe Gipfelhang (Hocheiserkees)

Die letzten etwas flacheren Meter kurz vor dem Gipfel.
12 Die letzten etwas flacheren Meter kurz vor dem Gipfel

Traum Gipfel – super Wetter (windstill) und ein super Panorama.
13 Traum Gipfel - super Wetter (windstill) und ein super Panorama

Die Thalgauer machen den Gipfel unsicher.
14 Die Thalgauer machen den Gipfel unsicher

Im Westen der Großvenediger.
15 Im Westen der Großvenediger

Südlicher Nachbar -> Kitzsteinhorn.
16 Südlicher Nachbar - Kitzsteinhorn

Nach Osten zum Großen Wiesbachhorn.
17nach Osten zum Großen Wiesbachhorn

Gipfelaufbau Großes Wiesbachhorn.
18 Großes Wiesbachhorn

Immer noch genügend Platz für eine neue Spur.
19 Immer noch genügend Platz für eine neue Spur

Abfahrt über das Schwarzkarlkees.
20 Abfahrt über das Schwarzkarlkees

Noch staubt er der Plattenpulver.
21 Noch staubt er der Plattenpulver

Steilstufe ins Schwarzkarl.
22 Steilstufe ins Schwarzkarl

Jetzt fängt die Oberschenkelmuskulatur langsam zu brennen an.
23 Jetzt fängt die Oberschenkelmuskulatur langsam zum Brennen an

Der aufkommende Wind kann uns jetzt nichts mehr anhaben.
24 Der aufkommende Wind kann uns nun nichts mehr anhaben

Die Tour endet quasi am Beginn. VORSICHT: “Eiszapfengefahr”.
25 Die Tour endet am Beginn - vorsicht Eiszapfengefahr

Mit Garmin 62s aufgezeichneter GPS Track.

TOURDATEN:


Start: 1.480m.ü.A.
Ziel: 3.2060m.ü.A.
Höhenmeter: 1.730m
Gehzeit: 4h 15min
Exposition: Unten WEST, Oben NORD
Schneeverhältnisse: Vom Gipfel bis Schwarzkarlsee Pulver mit dünnem Schmelzharschdeckel.
Der Rest war Sulz.
Einkehrmöglichkeit: Vorhofalm
Teilnehmer: Führungstour der AV Sektion Thalgau mit 14 Teilnehmern.

 

Skitechnische Schwierigkeit: III – schwierig –> lt. Bewertungsskala (wegen der Höhenmeter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.