Frauenkogel 2.424m

Anreise: Von St. Johann im Pongau ins Großarltal. Weiter nach Hüttschlag, unmittelbar vor dem Tunnel rechts auf den Güterweg abbiegen bis zum Bauernhof Hinterfeld.

Ausgangspunkt: Gekennzeichnter Parkplatz direkt vor dem Schranken.

Herrliche Skitour mit verschiedenen Aufstiegsmöglichkeiten.
Einer der schönsten Aussichtspunkte in Großarl.

 
Wann ist heute der beste Zeitpunkt aufzusteigen, bzw. abzufahren?
Wie lange wird das Wetter halten und wie lange wird uns die Sonne aktiv begleiten?
Wie schaut’s mit den gering vorhandenen Parkmöglichkeiten aus?
Alle diese Fragen beantworteten sich im Laufe des Tages von ganz alleine. Parkmöglichkeiten waren noch vorhanden. Der Wetterumschwung kam leider früher wie vorhergesagt und ab der Ebenalm fing es auch noch heftig an zu stürmen. Mit der Sonne war es dann natürlich auch bald vorbei, womit sich die Frage des besten Zeitpunktes auch erledigt hat.
Trotz allem haben Marek und ich alle 13 Teilnehmer, geteilt in 2 Gruppen, sicher auf den Gipfel und auch wieder nach unten gebracht.
Für den Aufstieg wählten wir die Route direkt über die “Frauenfelder” von den Ebenalmen hin zum Gipfel. Der Verlauf bis zum Gipfel ist relativ steil (>30°) und sollte nur bei sehr stabilen Verhältnissen begangen werden. Die Abfahrt erfolgte in etwa gleich dem Aufstieg.
 

Nach wenigen Gehminuten steht er bereits vor uns der Frauenkogel.
01 Nach wenigen Gehminuten sehen wir bereits unser heutiges Tagesziel

Aufstieg und Abfahrt.
02 Aufstieg und Abfahrt

Wir kürzen die lange Schleife des Güterweges ab.
03 Die lange Schleife des Güterweges kürzen wir ab

Der Schein trügt, bereits hier pfiff uns der Wind ordentlich um die Ohren.
04 Der Schein trügt bereits hier pfiff uns der Wind um die Ohren

Der Wetterumschwung ist bereits voll im Gange.
05 Der Wetterumschwung ist bereits voll im Gange

Unter der rechten Wolke der Gamskarkogel.
06 Unter der rechten Wolke der Gamskarkogel

Wind und Trinkpause
07 Wind und Trinkpause

Den letzten Sonnenstrahlen entgegen. (zum Vergrößern ins Bild klicken)
08 Den letzten Sonnenstrahlen entgegen

Die beiden Harscheisengeherinnen.
09 Die beiden Harscheisengeher

Sichere, jedoch sehr stürmische Verhältnisse am Gipfelgrat.
10 Sichere stürmische Verhältnisse am Gipfelgrat

Richtung Großarltal.
11 Richtung Großarltal

Vom Skidepot zum Gipfel.
12 Vom Skidepot zum Gipfel

Südliches Gipfelpanorama. (zum Vergrößern ins Bild klicken)
13 Südliches Gipfelpanorama

Die nördlichen Nachbarn.
14 Die nördlichen Nachbarn

Wetterlandschaft.
15 Wetterlandschaft

Black & white.
16 Black and white

Heute leider keine Abfahrtsfotos.
Die Kamera wollte den Rucksack einfach nicht verlassen.

Gruppe 1 beim Jausnen und Aufwärmen auf der Ebenalm …
17 Jausnen und aufwärmen auf der Ebenalm

… während Gruppe 2 noch beim Abfahren ist.
18 Gruppe Marek beim Abfahren

Mit Garmin 62s aufgezeichneter GPS Track.

TOURDATEN:


Start: 1.240m.ü.A.
Ziel: 2.424m.ü.A.
Höhenmeter: 1.200m
Gehzeit: 3h bis zum Gipfel
Exposition: Ost
Schneeverhältnisse: Bis zu den Almen Sulz mit dünnem Deckel. Darüber hinaus “gefrorener Firn”. Im Steilhang stellenweise noch eine geringe, spannungsfreie Triebschneeauflage
Einkehrmöglichkeit: Hotel Almrösl in Hüttschlag
Onlineliteratur: Bergfex
Teilnehmer: Ausgeschriebene AV Tour – 2 Führer und 13 Teilnehmer

 

Skitechnische Schwierigkeit: III – schwierig –> lt. Bewertungsskala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.