Naviser Kreuzjöchl 2.536m

Skitourentage vom 26.3.2015 bis 29.3.2015 in Steinach am Brenner (Wipptal)
Organisator: Pichler Harald (Magistrat Salzburg, Berg- und Skisektion)
Unterkunft: Haus Erika in Steinach am Brenner.
Teilnehmer: 3 Personen

Tag 3/4: Samstag, 28. März 2015

Anreise: Gleich nach der Autobahnausfahrt Matrei-Steinach nach Navis abzweigen. Durch Navis hindurch und auf der rechten Bachseite zurück in den Talschluss.

Ausgangspunkt: Gebührenpflichtiger Parkplatz im Talschluss.

Aufstieg: Man steigt entweder über die Rodelbahn, oder wie wir über den Sommerweg (breite Waldschneise) zur Navis Hütte auf. Weiter gehts zur ebenfalls bewirtschafteten Stöcklhütte. Von der Alm gerade aufwärts, dann schräg rechts auf das Weirichtseck. Über einen Rücken geradeaus weiter bis vor den Kamm. Schräg nach rechts zu einem weiteren flachen breiten Rücken. Am immer schmäler werdenden Kamm zum Vorgipfel und nach wenigen Metern Abfahrt über den letzten Kamm zum Gipfel.

Allgemeines: Laut dem Skitourenführer Tirol ist das Naviser Kreuzjöchl der perfekte Skitourenberg. Auf einem langen Bilderbuchgrat steigt man am Ende zum Aussichtsgipfel. Bei vernünftiger Spuranlage kaum Lawinengefahr. Heute unter 2.300m LWST 3 und darüber LWST 2.
 

Am Parkplatz stehen heute das erste Mal auch andere Autos.
01 Am Parkplatz das erste Mal auch andere Autos

Gerade noch ausreichend Schnee in der Waldschneise.
01b Gerade noch ausreichend Schnee in der Waldschneise

Vorbei an der Naviser Hütte.
02 Vorbei an der Naviser Hütte

Ab der Waldgrenze nur noch in der Sonne.
03 Ab der Waldgrenze nur noch in der Sonne

Ein Blick ins Gschnitztal zum Habicht (zum Vergrößern in das Bild klicken).
04 Ein Blick ins Gschnitztal zum Habicht

Abfahrt mittig. Aufstieg rechts über den flacheren Rücken.
05 Abfahrt mittig - Aufstieg rechts über den flacheren Rücken

Blick zur Scheiben-und Schafseitenspitze.
06 Blick zur Scheiben-und Schafseitenspitze

Hinauf zum breiten Rücken.
07 Hinauf zum breiten Rücken

Nach dem Rücken gehen wir nach rechts …
08 Nach dem Rücken gehen wir nach rechts

… von wo aus wir unser morgiges Projekt (Hohe Warte-HP) begutachten können (zum Vergrößern in das Bild klicken).
09 von wo aus wir unser morgiges Projekt (Hohe Warte-HP) begutachten können

Auf den Vorgipfel steigt man rechter Hand auf. Abgefahren sind wir die direkte Linie (zum Vergrößern in das Bild klicken).
10a Auf den Vorgipfel steigt man rechter Hand auf Abgefahren wurde die direkte Linie

Da drüben waren wir bereits vor 3 Jahren.
10b Da drüben waren wir bereits vor 3 Jahren

Der Grat zum Vorgipfel wird immer schmäler.
10c Der Grat zum Vorgipfel wir immer schmäler

Vom Vorgipfel hinüber zum Hauptgipfel muss noch eine …
11a Vom Vorgipfel hinüber zum Hauptgipfel muss noch eine

… unangenehme Fellabfahrt absolviert werden.
11b Fellabfahrt absolviert werden

Nur noch wenige Meter bis zum Gipfel.
12 Nur noch wenige Meter bis zum Gipfel

Am Naviser Kreuzjöchl, unserem ersten wirklichen Gipfel.
13 Am Naviser Kreuzjöchl unserem erstern Gipfel

Hinten rechts die Gamskarspitze.
14 Hinten rechts die Gamskarspitze

Do vorn steht a, da Oipara.
15 Do vorn steht a da Oipara

Olpererpanorama (zum Vergrößern in das Bild klicken).
Olpererpanorama

Nördliches Panorama (zum Vergrößern in das Bild klicken).
Grünbergspitze

Abfahrt vom Vorgipfel.
18 Abfahrt vom Vorgipfel

30cm Pulver auf kompakter Unterlage.
19 30cm Pulver auf kompakter Unterlage

Genügend Platz für noch eine Spur.
20 Genügend Platz für noch eine Spur

Teil 1 haben wir erledigt.
21 Teil 1 haben wir erledigt

Der zweite Teil hinunter bis zur Stöckelalm war ebenfalls vom Feinsten.
22 Der zweite Teil hinunter bis zur Stöckelalm war ebenfalls vom Feinsten

350Hm Pulverrausch.
23a 350Hm Pulverrausch

Wir ziehen die ersten Spuren in den Hang.
23b Wir ziehen die ersten Spuren in den Hang

Nach unten hin wird es etwas Flacher.
24 Nach unten hin wird's etwas flacher

Wahnsinns Hanger’l.
25 Wahnsinns Hangerl

Auf der Stöckelalm machen wir den ersten Einkehrschwung, …
26 Auf der Stöckelalm machen wir den ersten Einkehrschwung

… wo wir uns wichtige Tipps für den morgigen Tag holen.
27 und holten uns wichtige Tipps für den morgigen Tag

Abfahrt von der Stöckelalm …
28 Abfahrt von der Stöckelalm

hinunter zum zweiten Einkehrschwung bei der Naviser Hütte.
29 hinunter zum zweiten Einkehrschwung auf der Naviser Hütte

Beinahe eine Vollmondabfahrt.
30 Vollmondabfahrt

Auf der Rodelbahn gehts auch dieses Mal wieder mit den Skiern hinunter bis zum Auto.
31 Auf der Rodelbahn gehts auch dieses Male mit den Skiern hinunter bis zum Auto

Die Vennspitze (BSS 3.2.14) von Steinach am Brenner im Abendrot.
32 Die Vennspitze (BSS 3.2.14) im Abendrot

Mit Garmin 62s aufgezeichneter GPS Track.

TOURDATEN:


Start: 1.360m.ü.A.
Ziel: 2.536m (Abbruch auf 2.250m.ü.A.)
Höhenmeter: ca. 1.180m
Gehzeit: 2h 45min
Exposition: Nordwest
Schneeverhältnisse: Durchgehend tragende Schneedecke. Vom Gipfel bis zur Stöckelalm Pulver darunter Sulz.
Einkehrmöglichkeit: Stöckelalm und Naviser Hütte
Literatur: Skitourenführer Tirol
Teilnehmer: Günter, Egon und Georg
Fotos: inkl. Günter

 

Skitechnische Schwierigkeit: II – mäßig schwierig –> lt. Bewertungsskala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.