Scoglio di Peppinoi und Cagliari

An unserem zweiten Urlaubstag im Urlaub (horcht sich nicht nur gut an, war es auch!) suchten wir, ausgehend von unserem Hotel Jana in Villasimius wieder die Küste nach einem der vielen Postkartenstrände ab. Beinahe hätten wir aufgegeben, wurden dann aber doch noch fündig. Scoglio di Peppinoi (in der Costa Rei) hat unseren hohen Erwartungen entsprochen, dafür nahmen wir sogar 10min Fußmarsch vom gebührenpflichtigen Parplatz in Kauf. Beim nach Hause fahren konnten wir nicht anders – die IKI Beach hat es uns voll angetan.
Nach dem Bade- und Chillvergnügen machten wir noch einen kurzen Abstecher nach Cagliari, der Hauptstadt von Sardinien.
 

Scoglio di Peppinoi.
001 Scoglio di Peppinoi

Mächtige Felsen am Rande der Costa Rei.
002 Mächtige Felsen am Rande der Costa Rei

Der Scoglio di Peppino markiert das südliche Ende der Costa Rei, dahinter beginnt schon Santa Giusta.
003 Der Scoglio di Peppino markiert das südliche Ende der Costa Rei, dahinter beginnt schon Santa Giusta

Ein Platz zum Verweilen.
004 Ein Platz zum Verweilen

Hier findet man auch noch einsame Küstenabschnitte.
005 Hier findet man auch noch einsame Küstenabschnitte

Die Costa Rei von Süd nach Nord (Capo Ferrato).
006 Die Costa Rei von Süd nach Nord (Capo Ferrato)

Und auch heute geht sich wieder ein Aperol in der IKI Beach aus.
007 Und auch heute geht sich wieder ein Aperol in der IKI Beach aus

Vom Castello auf Sardiniens Hauptstadt Cagliari.
008 Vom Castello auf Sardiniens Hauptstadt Cagliari

Der Elefant am Torre dell'Elefante als Symbol für Weisheit und Stärke.
009 Der Elefant am Torre dell'Elefante als Symbol für Weisheit und Stärke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.