Diexrunde

Ausgangspunkt: St. Kanzian am Klopeiner See.

Bei der heurigen Saisonabschlussfahrt vom RC Gnigl dabei zu sein war eines meiner “Saisonziele”. Die Anreise erfolte mit Bussen, welche die Räder im Schlepptau angehängt hatten. Untergebracht waren wir im Hotel Greif am Klopeiner See, von welchem wir unsere Tagestouren angehen werden.

Tag 1/4:
Am ersten Tag wollten wir über Globasnitz, von Süden kommend auf den Petzen fahren, wurden jedoch bereits am Beginn von der 9km langen Schotterstraße vertrieben (s. GPS Track). Ist ja nicht weiter schlimm war unsere Devise, dann fahren wir eben die Diexer Runde. Wir fuhren schließlich über Bleiburg nach Griffen, ab wo sich jede Menge Höhenmeter vor uns auftaten. Von Diex zurück zum Klopeiner See gings dann über Völkermarkt fast ausschließlich, bis auf “gewohnte Ausnahmen” nur noch bergab.
Schurli, Gütschi, Toni und ich vor unserer Unterkunft,
dem Hotel Greif am Klopeiner See. Der Rest ist mit dem Bike unterwegs.
001 Schurli Gütschi Toni und ich vor unsere Unterkunft Hotel Greif am Klopeiner See

Schurli mit Kronprinz Rudolf.
002 Schurli mit Kronprinz Rudolf

Landschaftskunst – gesehen in der Nähe von Rinkenberg.
003 Landschaftskunst - gesehen in der Nähe von Rinkenberg

Steil gehts bergab zur alten Lippitzbachbrücke über die Drau.
004 Steil gings bergab zur Alten Lippitzbachbrücke über die Drau

Die neue Lippitzbachbrücke.
005 Die neue Lippitzbachbrücke

Wir queren die Drau über die alte Brücke.
006 Wir queren die Drau über die alte Brücke

Moderater, autofreier Anstieg aus dem Draubecken.
007 Moderater autofreier Anstieg aus dem Draubecken

Am Drauradweg bei Obermitterdorf.
008 Am Drauradweg bei Obermitterdorf

Schloßberg mit Burg Griffen.
009 Schloßberg mit Burg Griffen

Gleich nachdem der Weg ansteilt, machen wir Halt bei der Most- Weinschenke Tamerl.
010 Gleich nachdem der Weg ansteilt machen wir halt bei der Most Weinschenke Tamerl

Mit vollen (schweren) Akkus geht’s gleich bergauf.
011 Mit vollen Akkus bergauf

Kurz vor Kaunz wirds noch steiler.
012 Kurz vor Kaunz wirds noch steiler

Von Griffen gemessen: 8km/550Hm.
013 Von Griffen gemessen 8km 550Hm

Untergreutschach.
014 Untergreutschach

(Auf und ab) x (Ab und auf) = jede Menge Höhenmeter.
015 Auf und ab

Auffahrt nach Grafenbach.
016 Auffahrt nach Grafenbach

Jauntalblick mit Blick auf Diex. Von Griffen gemessen: 19km/900Hm.
017 Jauntalblick mit Blick auf Diex - von Griffen gemessen 19km und 900Hm

Beim Messnerwirt in Diex bereiten wir uns auf die 9km lange Abfahrt nach Haimburg vor.
018 Beim Messnerwirt in Diex bereiten wir uns auf die 9km lange Abfahrt nach Haimburg vor

Von Völkermarkt geht’s steil hinunter zur aufgestauten Drau, dem Völkermarkter Stausee.
019 Von Völkermarkt gehts steil hinunter zur aufgestauten Drau - dem Völkermarkter Stausee

Brücke …
020 Brücke

… mit Radweg.
021 mit Radweg

Die Sonne steht bereits sehr tief.
022 Die Tage werden immer kürzer

Kurz vor halb 7 verzaubert das verbleibende Sonnenlicht das geschnittene Maisfeld.
023 Kurz vor halb 7 verzaubert das verbleibende Sonnenlicht das geschnittene Maisfeld

Mit Garmin 62s aufgezeichneter GPS Track.

TOURDATEN:


Start: 450m.ü.A.
Höchster Punkt: 1.300m.ü.A. (Jauntalblick)
Länge: 93km
Höhenmeter: 1.400m
Exposition: Alle (Rundkurs)
Dauer: 6h 15min inkl. südl. Sackgasse und Einkehr
Einkehrmöglichkeiten: Messnerwirt in Diex u.a.
Literatur: Eigenplanung
Teilnehmer: Schurli, Gütschi und Toni (alle RC Gnigl)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.