Großes Teufelshorn 2.362m
und Halsköpfl 1.719m

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr in den Sextener Dolomiten habe ich beschlossen mir jedes Jahr einmal eine Auszeit in den Bergen zu genehmigen.
Viele laufen hunderte von Kilometern am Jakobsweg um sich zu finden, analog dazu steige ich auf die Berge, um wieder „runter zu kommen“.

Unter dem Motto „Urlaub mit mir“ habe ich mich dieses Mal für 2 Nächte auf der Wasseralm (1423m) im entlegenen Kessel der Röth, zwischen dem Hagengebirge und dem Steinernen Meer hoch über dem Obersee einquartiert.

 
Folgendes Menü habe ich mir für die nächsten 2 ½ Tage zusammengestellt:

  • Mittwoch, 26.9.2018:
  • Nachmittags mit dem Schiff über den Königssee nach Salet und über den Röthsteig hinauf zur Wasseralm.

  • Donnerstag, 27.9.2018:
  • Aufstieg aufs Große Teufelshorn, der größten Erhebung im Hagengebirge, mit optionaler Überschreitung auf das Kleine Teufelshorn. Im Anschluss sollte sich auch noch das Halsköpfl ausgehen.

  • Freitag, 28.9.2018:
  • Von der Wasseralm auf den Kahlersberg, weiter über den Schneibstein zum Carl-v.-Stahl-Haus und schlussendlich bis zur Jenner Mittelstation

     
    Tag 1, 26.9.2018 (Hüttenzustieg)
    12:55 Uhr, Abfahrt von Seelände mit dem Schiff über den Königssee bis nach Salet
    14:10 Uhr, Ankunft in Salet
    14:20 Uhr, am Nordufer vom Obersee
    14:50 Uhr, von der Fischunkelalm zum Röthbach Wasserfall
    16:30 Uhr, Ankunft bei der Wasseralm nach 2h 20min

     
    St. Bartholomä am Königssee.

    Der Blick kurz vor der Anlegestelle Salet auf die beiden Teufelshörner.

    Am Obersee.

    Röthbachfall.

    Obersee und Watzmann.

    Am sehr steilen, teils augesetzten seilversicherten Röthsteig macht man schnelle Höhenmeter.

    Mit Sonnenuntergang erreiche ich die Wasseralm.

    Lagerbett Nr. 19.

    Die Hirschkuh ist anscheinend ein Dauergast.

     
    Tag 2, 27.9.2018 (Gr. Teufelshorn und Halsköpl)
    07:50 Uhr, Abmarsch
    08:50 Uhr, Waldgrenze erreicht
    09:20 Uhr, bei der steilen, rauen Platte (I-II)
    09:50 Uhr, Gipfelkreuz in Sicht
    10:15 Uhr, nach 2h 25min am Großen Teufelshorn
    13:00 Uhr, zurück bei der Wasseralm, Aufstieg aufs Halsköpfl
    14:20 Uhr, nach 1h 20min am Halsköpfl
    16:15 Uhr, Ankunft Wasseralm
     

    Sonnenaufgang am Hocheck und der Gemsscheibe.

    Nordseitig liegt ab der Waldgrenze noch der Schnee vom vergangenen Wochenende.

    Die Überschreitung habe ich spätestens hier bereits abgeblasen.

    Gott sei Dank sind die Platten frei von Schnee.
    Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ab hier sind obligatorisch!

    Licht und Schatten.

    Das wäre sie gewesen, die Überschreitung hinüber aufs Kleine Teufelshorn.

    Gegen die Sonne gehts hinauf zum Gipfelkreuz.

    Die letzten Meter lehnt sich der Gipfelhang wieder etwas nach hinten.

    Ein Bergläufer-Pärchen.

    Am Großen Teufelshorn.

    Panorama nach Westen (zum Vergrößern ins Bild klicken).

    Panorama nach Norden (zum Vergrößern ins Bild klicken).

    Panorama nach Osten (zum Vergrößern ins Bild klicken).

    Hochkönig.

    Dachstein und Hochthron. Rechts das Skigebiet Werfenweng..

    Vor mir liegt der Weg von morgen.

    Steil abfallend & Schnee. Diese Passage hat meine volle Aufmerksamkeit.

    Geschafft, jetzt gehts zügig zurück zur Wasseralm.

    Bei der Wasseralm habe ich aufgrund des mir noch zur Verfügung stehenden Zeitfensters beschlossen auf den Hüttenhausberg, das Halsköpfl zu gehen. Der Weg bzw. der Gipfel soll einem traumhafte schöne Blicke, sowohl auf die Teufelshörner, als auch hinunter auf den Königssee bescheren.

    Am Weg zum Halsköpfl – eindrucksvolle Blicke retour.

    Das Ziel bereits vor Augen.

    Sonniges Panoramabankerl auf dem Halsköpfl.

    Da drüben war ich am Vormittag.

    Was für ein Anblick!

    St. Bartholomä am Königssee.

    Panorama nach Osten (zum Vergrößern ins Bild klicken).

    Gleich nach dem Abendessen (Gemüseeintopf) lege ich mich schlafen, denn morgen steht mir ein langer Nachhauseweg bevor.

     

    Nützliche Links zur Tour:

    Überschreitung der Teufelshörner von
    stefanmitterer.de und
    alpenverein-eggelsberg.at.

     

    Mit Garmin 62s aufgezeichneter GPS Track von Salet über die Wasseralm auf das Große Teufelshorn.

    Download

     

    TOURDATEN – “Teufelshorn”:


    Start: Parkplatz Königssee bzw. Jenner Bergbahn
    Höchster Punkt: Gr. Teufelshorn 2.362m.ü.A.
    Dauer: auf 2 Tage aufgeteilt (s. Bericht)
    Höhenmeter: 1.700Hm (auf 2 Tage aufgeteilt)
    Exposition: Nord und West
    Einkehrmöglichkeiten: Fischunkelalm und Wasseralm.
    Planungsgrundlage: Alpine Bergtouren v. Mark Zahel
    Teilnehmer: alleine

     
    Mit Garmin 62s aufgezeichneter GPS Track von der Wasseralm auf das Halsköpfl.

    Download

     

    TOURDATEN – “Halsköpl”:


    Start: Wasseralm
    Höchster Punkt: Halsköpfl 1.719m.ü.A.
    Dauer: 1h 20min
    Höhenmeter: 450Hm
    Exposition: Nord und Ost
    Einkehrmöglichkeiten: Wasseralm.
    Planungsgrundlage: Kompasskarte
    Teilnehmer: alleine

     

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.